Seminare
Home Seminare Nachlese Presse Über uns Kontakt © Deutsch-Europäisches Bildungswerk in Hessen, Friedrichstraße 35, 65185 Wiesbaden – 2018
Interesse an weiterführenden Informationen? E-Mail an Geschäftsführer Hubert Leja, den Vorsitzenden Georg Stolle oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Seminare werden öffentlich gefördert

Die Seminare des Deutsch-Eurropäischen BIldungswerks in Hessen werden öffentlich gefördert „durch den Bund beziehungsweise aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch die Bundesregierung" gemäß Paragraph 96 Bundesvertriebenengesetz (BVFG).

Seminar aus der Reihe „Begegnung und Verständigung“

„Das deutsch-tcheschisch-polnische Miteinander im gemeinsamen Europa“

Geplanter Programmablauf

Sonntag, 04. November 2018 – Ankommen und Einrichten 

19:30 Uhr

Ankunft in Cieszyn/Teschen, Einrichten im Mercure Hotel (Motelowa 21, 43-400 Cieszyn, +48 33 851 69 00

20:00 Uhr

Abendessen im Hotel

Montag, 05. November 2018 – Cieszyn/Teschen

09:00 Uhr

Auftakt in der Gruppe

Begrüßung mit Kennen lernen und Klärung der Erwartungen in kleinen Gruppen

Ausblick auf die gemeinsame Zeit und Vorstellung des Programms

Moderation: Siegbert Ortmann, Seminarleiter

10:30 Uhr

Rundgang durch Teschen: Unterwegs im politischen und kulturellen Zentrum der Region

Begleitung: Mitglied des Deutschen Freundschaftskreises

13:30 Uhr

Mittagessen

16:00 Uhr

Begegnung der Musikschule mit Besichtigung der Einrichtung und Konzert

Die deutschen in Teschen – gestern und heute

Vortrag: Ulrich Späinghaus, Vorsitzender des Deutschen Freundschaftskreises Teschen

19:00 Uhr

Abendessen

Dienstag, 06. November 2018 – Ostrava/Mährisch Ostrau und Havířov

08:45 Uhr

Fahrt Richtung Mährisch-Ostrau

10:00 Uhr

Gespräche im Rathaus von Ostrava/Mährisch-Ostrau

Ausgewählte Aspekte der Zusammenarbeit der Stadt Ostrava mit der EU und mit Deutschland

Gesprächspartner: PhDr. Zdeňek Sladovník, Leiter der Abteilung für Außenbeziehungen im Magistrat der Stadt Ostrava

12:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen im Tagungshaus

14:00 Uhr

Fahrt nach Havířov

15:00 Uhr

Treffen mit Vertretern des Verbandes der Deutschen des Teschner Schlesiens

Gegenwart und Zukunft der deutschen Kulturarbeit in Teschener Schlesien

Referentin: Wilma Matthis, Vorsitzende des Verbandes der Deutschen des Te-schner Schlesiens

18:00 Uhr

Rückfahrt nach Teschen

19:30 Uhr

Abendessen im Hotel

Mittwoch, 07. November 2018 – Cieszyn/Teschen

 

10:00 Uhr

Emfang auf Rathaus von Cieszyn

Cieszyn/Teschen – eine schlesische Stadt mit einer beindruckenden Geschichte und europäischen Identität

Gesprächspartner: Ryszard Macura, Bürgermeister der Stadt Cieszyn

12:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

16:00 Uhr

Kurzseminar im Konferenzsaal des Hotels

Das Zusammenleben vieler Volksgruppen und Konfessionen in Teschener Schlesien

Referent: Dr. Grzegorz Odoj, Uniwersytet Śląski/Schlesische Universität, Cieszyn/Teschen (angefragt)

Vor 80 Jahren – die Ereignisse des Jahres 1938 in Teschener Schlesien

Referent: PhDr. Petr Popelka, Ostravská univerzita/Universität Ostrau

19:00 Uhr

Abendessen

Donnerstag, 08. November 2018 – Český Těšín/Tschechisch-Teschen und Nový Jičín/Neutitschein

   

08:45 Uhr

Abfahrt

10:00 Uhr

Treffen in den Mitarbeitern von Euroregion Śląsk Cieszyński – Těšínské Slezsko

„Tschechisch-polnische Zusammenarbeit in der Grenzregion“

Gesprächspartnerin; Ing. Petra Mitrengová, Regionalverbad für Lokale Zusammenarbeit Teschener Schlesiens,

Český Těšín/Tschechisch-Teschen

11:45 Uhr

Fahrt nach Neutitschein

13:00 Uhr

Mittagessen

15:00 Uhr

Besuch im Muzeum Novojičínska/Museum des Neutitscheiner Landes

Neutitschein – 800 Jahre einer mährisch-schlesischen Stadt

Begleiterin: Phdr.Sylva Dvořáčková, Direktorin des Museums des Neutitschener Landes (angefragt)

18:00 Uhr

Rückfahrt nach Cieszyn

19:30 Uhr

Abendessen

 

Freitag, 09. November 2018 – Wisła-Malinka und Ustroń

08:15 Uhr

Fahrt nach Wisła

09:30 Uhr

Begegnung an der Sprungschanze in Wisła-Malinka

Sport verbindet – aus Erfahrungen eines Skisprungtrainers

Begleitung: Jan Szturc, Skisprungtrainer, WSS Wisła

11:00 Uhr

Begegnung in der Evangelischen Gemeinde von Wisła-Malinka

Geschichte und heutige Situation der evangelischen Kirche in Teschener Schlesien

Gesprächspartner: Leszek Czyż, evangelischer Pfarrer in Wisła-Malinka

12:30 Uhr      Fahrt nach Ustroń

13:00 Uhr

Mittagessen

15:00 Uhr

Begegnung im Sitz des Deutschen Freundschaftskreises in Ustroń

Lage der deutschen Minderheit in der Woiwodschaft Schlesien

Gesprächspartner: Martin Lippa, Vorsitzender der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen in Schlesien

18:00 Uhr      Gemeinsames Abendessen

20:00 Uhr

Rückfahrt nach Teschen

Samstag, 10. November 2018 – Rückreise

07:30 Uhr

Abfahrt

12:30 Uhr

Mittagessen

Leitung und Begleitung

Siegbert Ortmann, MdL a.D., stellv. Vorsitzender des Deutsch-Europäischen Bildungswerkes

Doris Gorgosch, Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen Schlesien

Jolanta Lemm

Hubert Leja

Seminare